::: Motor - Leerlaufregelventil | Audi S6 2,2t :::


Einige kennen sicher das Problem:
Man strartet den Motor in der Früh, fährt ein paar Kilometer (zum Einkaufen) und stellt das Fahrzeug ab.
Kurz darauf steigt man ein und startet … doch was passiert die Drehzahl geht auf 1000 hoch um dann auf 300 bzw. sich kurz vorm absterben zu fangen.
Bei manchen wird es auch sein das die Drehzahl einfach im Leerlauf abfällt.

Da ich sowieso gerade die Insp. 2 bei der Werkstatt meines Vertrauens machen lies, fragte ich im Zuge dessen gleich den Meister was den die Ursache für dieses Verhalten sein könnte. Nach kurzem Test meinte er das Leerlaufregelventil. Im Anhang findet ihr die Anleitung wie man das Ventil messen kann.
Da das Ventil bei Audi neu fast 300 € kostet, habe ich mir um 45 € eines bei einem bekannten Onlineauktionshaus ersteigert.

Der Ein- / Ausbau des Ventils ist sehr einfach:
1. Motorhaube auf, und das Leerlaufregelventil ausfindig machen (erstes Bild das silberne Ding im roten Kreis)
2. Hinten beim ventil den Stecker ziehen. (Bild 2 und 3)
3. Die 2 Metall-Manschetten-Schrauben lösen.
4. Jetzt beide Schläuche vom Ventil abziehen.
5. Das Ventil aus der Halterun rausziehen und fertig.

Jetzt kann man es natürlich schön reinigen, was bei den meisten auch schon helfen kann.
Sollte aber eine Widerstandsmessung negativ ausfallen so bleibt nur der Austausch des Ventils über.
Für alle die es interessiert, die Teilenummer ist: 034 133 455 B

Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge wie der Ausbau, beim Schlauchaufziehen auf guten Sitz der Schläuche achten und die Manschetten schön fest ziehen, wir wollen ja keinen Druckabfall haben.

Jeder ist für sein Tun selbst verantwortlich und ich übernehme für entstandene Schäden an deren Fahrzeugen keine Haftung! Die Vorschriften und Gesetze des jeweiligen Landes sind dabei einzuhalten!